Mittwoch, 10. Dezember 2014

Solarfärbung die II. "entgurkt"

Am 17.10. habe ich Sockenwolle  (75% Schurwolle/25% Polyamid) eingelegt. Lange durften die Gläser erst draussen und dann noch bei mir auf der Küchenfensterbank stehen.
Viele unserer Besucher meinten, ich hätte Spaghetti eingelegt, aber bei genauerem Hinsehen haben sie mir geglaubt, dass es  tatsächlich Wolle  ist.


In dieses Glas habe ich unten und in der Mitte die Rispen des roten Fuchsschwanzes geschichtet und obendrauf noch ein paar rote Dahlienblüten.

Der Strang hat die Farbe altrosé mit ein paar gelben Farbtupfern und sieht sehr schön aus.







 




In dieses Glas habe ich ein buntes Allerlei von Dahlienblüten und die restl. Rispen des roten Fuchsschwanzes hineingegeben.

Auch die kräftige beige/gelb/orange Farbe dieses Stranges gefällt mir sehr gut.











Aber meine erste Solarfärbung mit Rotkraut ist mir leider nicht gelungen. Entgurkt habe ich eine ganz komisch graue Farbe.  Die habe ich dann schnell überfärbt, jedoch kein Bild davon geknipst (leider). Und dieser neu gefärbte Strang wird von Nicole getestet.

Ich freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr, dann werde ich mich mit dem Solarfärben genauer befassen.

Liebe Grüße
Sabine




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...