Montag, 28. März 2011

Das Wachsen der Round Robins 2010/2011

Nachfolgend seht ihr, womit ich fast ein ganzes Jahr beschäftigt war. Ich durfte ja leider nichts verraten!

----------------------------
 
An Kerstins RR mußte ich die erste Runde nähen.  
Da ich noch purer Anfänger in Sachen RR war, getraute ich mich noch nicht so richtig.
So nähte ich diese Runde:



Im Sommer letzten Jahres erreichte mich dann Christianes Mitte, der keltische Knoten. Hier durfte ich die zweite Runde nähen.
Da Christiane ihre Mitte auf der Ecke stehen haben wollte, beschloss ich, ein weiteres keltisches Muster mit der Hand zu applizieren.  Bei hochsommerlichen Temperaturen bügelte ich die Bias-Stripes auf und musste diese auch noch festreihen, weil die Streifen immer wieder abfielen.  Nun konnte das Aufnähen beginnen.
Sogar auf der Hin- und Rückfahrt nach Österreich habe ich im Bus gestichelt.



Diese Runde hat enorm viel Zeit gekostet, aber unsere RR-Mum Christiane war sehr sehr geduldig. Danke dafür.

Ja, und so kam es, daß der nächste Tausch erst im Oktober 2010 stattfand.
Hier erreichte mich jetzt Nicoles RR und ich durfte mir etwas für die dritte Runde ausdenken, und da kam für mich nur Redwork in Frage.
Ich hatte mir eine Rosenbordüre in den Kopf gesetzt, hier ist das Ergebnis:







Die letzte Runde durfte ich nun an Connys RR  annähen.
Ich habe einen einfachen Block ausgewählt und ihn dann auf die Spitze gestellt.
Das Endergebnis:



Ein schönes RR-Jahr mit viel Arbeit ist zu Ende gegangen und ich habe in dieser Zeit viel gelernt...... 

Liebe Grüße
Sabine
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...